Zu Gast: Prof. Dr. Klaus Diepold, Technische Universität München, Lehrstuhl für Datenverarbeitung

Innerhalb eines Netzwerks aus kooperierenden Einzelteilen treffen die ImprovisationsspielerInnen des fastfood theaters an diesem Abend auf einen Experten zum Thema künstliche Intelligenz. Was machen spontane und improvisierende SchauspielerInnen mit einem Thema, welches ohne die menschliche Programmierung nicht auskommt? Hier trifft die Kunst der Improvisation auf das Eigenleben der digitalen Welt. Wenn auch der Experte Lust am Scheitern hat, dann kann Gefühl und Moral, Charakter und Seele in eine spannende Auseinandersetzung mit künstlicher Intelligenz gehen. Werden die SchauspielerInnen die Fragen des Experten erspielen können? Interaktives Improvisationstheater trifft auf technische Grenzerfahrung.

Das fastfood theater lädt ab 17 Uhr zu einem Theater-Salon ein, bei dem es vor und nach der Show neben Getränken und gesunden Snacks auch zum Austausch und Gespräch mit den Beteiligten rund um das Thema des Abends kommt.

23.10.2022: Improvisation und Computer

Ort: TU München
HS 0360
Arcisstr. 21
80333 München

Zeit: 17 Uhr Entree-Salon | 18 Uhr Show | 19.30 Uhr Apres-Salon

Tickets: Vorverkauf 32 €, ermäßigt: 25 €*, Abendkasse 36 € (* Ermäßigung für Studierende, Auszubildende und Schüler*innen. Der Nachweis zur Ermäßigungsberechtigung wird beim Einlass kontrolliert.)

5 für 4

Prof. Dr. Klaus Diepold

entwickelte nach dem Studium der Elektro-und Informationstechnik an der TUM und seiner Promotion (1992) Video-Kompressionssysteme und MPEG-Standards (MPEG-4, MPEG-A). 2002 folgte der Ruf an den Lehrstuhl für Datenverarbeitung der TUM. 2005–10 engagierte er sich als Studiendekan. Gastprofessuren führten ihn nach Alberta, Kanada, und zu NICTA in Australien. Er forschte im Bereich Multimedia-Signalverarbeitung mit Schwerpunkt beim Entwurf schneller Algorithmen. Heute konzentriert er sich auf das maschinelle Lernen, u.a. für die Entwicklung moralischer Maschinen und Modellierung und Simulation von Affekten für kognitive Systeme. Am Center for Digital Technology and Management (CDTM) engagiert er sich für die Entrepreneurship-Ausbildung Studierender aller Fachrichtungen. 2018 ging die von ihm initiierte Webserie „Technically Single“ national auf Sendung.

BR Podcast: Campus Talks

BR Mediathek, ARD alpha: Brauchen intelligente Maschinen eine Moral?